FM4-Logo

jetzt live:

Aktueller Musiktitel:

Decapitated 25 Years Anniversary Tour

Nachdem sie 2019 noch die Rockhouse Bar mit Aborted verwüstet haben, kommen die Todesmetaller von Decapitated zurück nach Salzburg um im Rockhouse ihren 25. Geburtstag zu feiern! Mit Support von Black Tongue, Heart of a Coward & Inferi.

26. Jänner 2022 20:00 Uhr

Dagny (NOR)

Dagny Norvoll Sandvik ist eine norwegische Sängerin.

26. Jänner 2022 20:00 Uhr

Kasematten Wiener Neustadt, Niederösterreich
Maschek: Das War 2021

Peter Hörmanseder und Robert Stachel synchronisieren das letzt Jahr, in dem Kurz der Kanzler war.

27. Jänner 2022 20:00 Uhr

June In October (Ö)

„Jazzsongs mit umgedeuteten, unorthodoxen Folkrock-Einschlüssen unter Juni- Sonne“ (Hannes Schweiger).

27. Jänner 2022 19:30 Uhr

Relax.

In einer weiteren Variation ihrer Serie zur American Bar von Adolf Loos inszenieren die Künstler*innen Christoph Meier, Ute Müller, Robert Schwarz und Lukas Stopczynski ab 18. Jänner 2022 die minimalistische Rauminstallation RELAX in der ehemaligen MAK DIREKTION.

19. Jänner bis 6. März 2022

Gesangskapelle Hermann (Ö)

Mit neuen Songs und alten Hits aus 10 wilden Jahren im Pop-Business "zeigt das stark oberösterreichisch besetzte Vokalensemble, wie viel Stimmung man mit Stimmen machen kann" (OÖN).

28. Jänner 2022 20:00 Uhr

Bodo Kirchhoff Im LiteraturSalon Zu Gast

Von einem, der auszieht, das eigene Unglück abzuschütteln, aber anders als erwartet auf die Beine kommt. "So brillant können nur wenige über Schmerz, Begehren und Liebe schreiben" (KulturSpiegel).

28. Jänner 2022 20:00 Uhr

Gesangkapelle Hermann (Ö)

Weder Volksmusik noch Pop, sondern einfach genial: Das stark oberösterreichisch besetzte Vokalensemble zeigt, wie viel Stimmung man mit Stimmen machen kann.

28. Jänner 2022 20:00 Uhr

Martin Kosch: Keine Ahnung Aber Trotzdem

Martin Kosch hat alle 3 Gs: geboren, gefirmt und geschieden!
Außerdem hat er in seinem Leben schon so viele Niederlagen erlitten, dass er sich gar nicht mehr hinlegen muss, um wieder aufzustehen.

28. Jänner 2022 20:00 Uhr

Die Strottern & Sarahbernhardt (Ö)

Jedes Jahr dürfen sich Die Strottern ihre liebsten Musikerinnen und Musiker in die Sargfabrik einladen, für 2021 fiel dem Wienerlied-Duo die Wahl besonders leicht.

28. Jänner 2022 19:30 Uhr

Paul Plut (Ö)

Mit seinem neuen Album "Ramsau am Dachstein nach der Apokalypse" bringt Paul Plut die Bezwingung der Natur musikalisch auf den Punkt.

28. Jänner 2022 19:30 Uhr

Fuckhead (Ö)

Eat The Rich: Wieder einmal steht der endgültige Zusammenbruch unseres alleinigen, besten und geliebten Kapitalismus unmittelbar bevor. Die Gerüchte schwirren und mutieren wie schmutzige Viren. Waldbrände, Wirbelstürme, Klimawandel, Pandemien, Trollfabriken, Konsumverzicht, Gemeinwohl, Umverteilung, Prekariat, Sklaverei, Depression, Plagiate, etcetera, etcetera.

28. Jänner 2022 20:00 Uhr

RaDeschnig: Doppelklick

Mit zart-schwarzem Humor und musikalischer Vielschichtigkeit mischen die Kärntner Zwillingsschwestern die deutschsprachige Kabarettszene auf. "Blitzgescheit" (Falter). Ersatztermin für 7.12.20/18.06.21

29. Jänner 2022 20:00 Uhr

PCCC* – Salzburg-Edition

„Kicking-up, statt punching-down" ist das Credo von PCCC* – Vienna's First Queer Comedy Club.

29. Jänner 2022 19:30 Uhr

Wiener Und Wienerinnen Im Dialog Mit Dem Wiener Beschwerdechor (Ö)

Eintritt frei: Das internationale Projekt OneEuropeOneCaucasus macht Zwischenstation in Wien. In
Zusammenarbeit mit dem Wiener Beschwerdechor und Wienerinnen und Wienern, die – schon sehr, sehr lange – sehr lange – oder erst kurz – in Wien Leben, sind Lieder
entstanden, die gemeinsam mit dem Wiener Beschwerdechor präsentiert werden.

29. Jänner 2022 19:30 Uhr

Manuel Rubey: Goldfisch

Manuel Rubey ist nicht faul im klassischen Sinne. Er leidet bloß an der modernen Volkskrankheit Prokrastination. Was dies genau bedeutet war ihm bei Abgabe des Textes nicht bekannt, da er es immer aufgeschoben hat den Wikipediaartikel zu Ende zu lesen.

30. Jänner 2022 19:30 Uhr

Oehl (Ö/ISL), Doppelfinger (Ö)

Oehl – das sind der Wiener Liedermacher Ari Oehl und der isländische Multiinstrumentalist Hjörtur Hjörleifsson, das sind deutschsprachige Texte in ungewohnt dichter Atmosphäre, das ist die Band, die sich hin und wieder zeilenweise und entfremdet zitierend, mit Altbekanntem auseinandersetzt.

31. Jänner 2022 20:00 Uhr